3 Tage Mensch-Pferd Bewegungsseminar Teil I bei Bremen

3 Tage Mensch-Pferd Bewegungsseminar Teil I bei Bremen

82   0   2   0   0   0
Kommentare (0)
Veranstalter bewerten
Kalender

Unterkategorie - Rund um Dein Tier

Tierart

Details

Adresse
Reitstall Riekenbostel, Dorfstraße 36, 27386, Riekenbostel, Germany

Datum

Datum
12 Mai, 2017
Start
14.00
Ende
17.00
Datum
14 Mai, 2017
Start
14.00
Ende
17.00

3 Tage Mensch-Pferd Bewegungsseminar Teil I bei Bremen

3 Tage Mensch-Pferd Bewegungsseminar Teil I bei Bremen.

Bewegung - mit dem BewegungsLernen die natürlichste Sache der Welt

Das BewegungsLernen ist eine Entwicklungsausbildung für das Pferd, beim dem der Mensch mit seinem Körperausdruck und seiner Interaktion mit dem Pferd, den hauptsächlichen Part einnimmt.

Die Biomotorik ist die körperliche Eigenwahrnehmung des Pferdes, die es zu seiner eigenen Bewegungsempfindung braucht. Sie kann durch die Rückführung in die natürlichen Bewegungen des Pferdes wieder entstehen. Die Primitivreflexe die dazu im Körper ausgelöst werden, helfen dem Pferd sich wahr zu nehmen und sich in seinen Entwicklungsstufen weiter zu entwickeln.

Nicht nur Gelenke, Bänder und Muskeln erfahren die Wirkung. Die Wirbel werden ausgerichtet Die Durchblutung wird angeregt, der Muskeltonus ausgeglichen, innere Organe werden massiert und es entsteht Platz für eine freie Atmung und für die Nervenbahnen.

Im Bewegungsseminar Teil 1 steht die funktionale Kopfhaltung des Pferdes im Vordergrund. Die Kopfhaltung entscheidet auch über das funktionale Können des Beckens und somit über sein strukturelles Gleichgewicht - die innere Balance. Die Kopfhaltung des Pferdes wiederum ist abhängig von ihren Händen – über die Sie ihr Pferd verstehen kann.

Das das BewegungsLernen sowohl den Menschen wie als auch das Pferd in seiner Wahrnehmung anspricht, verbindet das Bewegungsseminar die Interaktion von beiden mit der Biomotorik. Deshalb beginnen wir am Freitag mit der Funktionalität ihres Körpers, damit das Pferd Sie klarer wahrnehmen kann und Sie das Pferd durch seine verschiedenen Entwicklungsphasen hindurch begleiten und unterstützen können.

Ausbildungsinhalte der Entwicklungsausbildung für das Pferd • Umfassendes Hintergrundwissen für die Interaktion mir dem Pferd • Die Rückführung des Pferdes in seine natürlichen „werksseitig“ angelegten Bewegungen • Die Kopfhaltung des Pferdes – warum die entscheidend für die Bewegungen des Pferdes ist • Die Wirbel des Pferdes – und warum sie ausschlaggebend für die Durchlässigkeit sind • Die Balance des Genicks und des Beckens • Wie entstehen Spannungen? • Die Kenntnisse der Entwicklungsphasen beim Pferd • Die Kenntnisse der Primitivreflexe • Der stabilisierende Körpermodus des Pferdes – und warum er sich auswirkt

Praxis • Die Unterstützung des Pferdes bei neuen Bewegungserfahrungen • Mit spielerischen Übungen weg von Spannungen im Pferdekörper • Das „Beckenöffnen“ • Ablauf der Biomotorischen Übungen Teil 1 zum Selbsttragen des Pferdes • Die notwendigen Biomotorischen Übungen zur Herstellung der inneren Balance durch die Balanceachse • Die nachhaltige Weiterentwicklung in den Entwicklungsphasen des Pferdes • Die Auswahl und das zuverlässige Auslösen der Primitivreflexe beim Pferd • Körperschonende Koordination der Wirbel (Einsatz der Balance statt Muskelkraft) • Folgebewegungen

Ausbildungsinhalte der Entwicklungsausbildung für den Menschen • Jeweils am Freitag ist der bewegte Unterricht und Bewegungsqualität für den Menschen • Praktische Begleitübungen für Ihren Körper als absolute Grundvorrausetzung für die Biomotorik

Entwicklungsphasen des Pferdes In der ersten und zweiten Entwicklungsphase – der Stabilisierungsphase pendelt der Kopf/Hals des Pferdes den Körper aus. Erst mit der entstehenden Genickbalance „trägt“ sich das Pferd selber und der Rumpf kann sich unabhängig bewegen. Die Entwicklungsphasen dienen wie beim Kind dazu die Wirbel während dem Wachstum und der weiteren Weiterentwicklung des Pferdes in die richtige Stellung zueinander zu bringen. Das ist die Aufgabe der Primitivreflexe, die immer wieder im Körper ausgelöst werden können.

Die Wirbelkette des Pferdes kann man sich dabei wie aufgestellte Dominosteine vorstellen. Damit sie sich gegenseitig positiv beeinflussen können, brauchen die Wirbel den nötigen Platz und Raum, sonst verkanten sie sich und berühren sich oben oder unten und quetschen dabei entweder die Bandscheibe oder die Wirbeloberseite. An den Punkten, an denen der Informationsfluss der Bewegung nicht durch die Wirbel durchgeht, entstehen Bewegungsinformationsstauungen. Wenn das Pferd in seiner Entwicklung in der Stabilisierungphase stecken geblieben, was man am deutlichsten an der Halsbasis (Kopfhaltung) sieht.

Die Halswirbelkette als Sinnesorgan Die meisten Fehlbewegungen, Bewegungsstörungen und ihren Kombinationen resultieren auf Fehlfunktionen der Sinnesorgane des Kopfes. Die Funktion der ersten drei Halswirbel kann dabei als eigenständiges Sinnesorgan für die Eigenempfindung des Körpers verstanden werden.

Erkennen Kopfhaltung koordiniert, balanciert und zentriert. Mit einer koordinierten Kopfhaltung kann das Pferd leicht schlucken, die Luftröhre ist frei zum Atmen – die Kaubewegungen sind harmonisch. Die Halswirbelkette ist der Mittler zwischen Kopf und dem Rest des Körpers.

• Wenn die Augenebene waagrecht liegt, kann sich auch der Kopf in alle Richtungen bewegen. • Der Kopf befindet sich mittig über dem Rumpf • Der Nacken (1. – 3. Halswirbel) ist lang, offen und geschmeidig. • Die Genickbalance ist sichtbar • In der Bewegung, zum Beispiel beim Schauen nach oben oder unten, oder zur Seite, bleibt der Nacken lang und die Halswirbelkette knickfrei. • Der Unterkiefer ist frei beweglich

Die Biomotorischen Übungen Sehr oft ist die Nackenmuskulatur des Pferdes durch die ungünstige Kopfhaltung chronisch verspannt. Damit sich die Genickmuskulatur wieder entspannen kann, kann man den ersten Wirbelkettenreflex auslösen. Die Primitivreflexe dienen der Entlastung und der Sensibilisierung des Körperbereiches des Genicks. Lassen Sie dem Pferd jeweils genügend Zeit für die Wahrnehmung und dieses entdeckende Bewegen. Fühlen Sie nach, wie sich die neue Bewegung für das Pferd anfühlt.

Die Biomotorischen Übungen zeigen sehr deutlich die Handicaps im Pferdekörper. Nehmen Sie den Unterschied zwischen einem gestauchten und einem langen, offenen, balancierten Nackens wahr und lassen sie „das Genick ausruhen“. Dann kann während dem Beckenöffnen sich die Halswirbelkette langsam entfalten Integrieren der Übung Nun braucht das Pferd Gelegenheit, die neue Kopfhaltung zu üben. Sobald das Pferd auch im Alltag sein Becken „öffnet“, wird es sich an die koordinierte Kopfhaltung erinnern.

Sie können sich auf der Webseite www.bewegungslernen.com anmelden oder unter info@bbewegungsausbildung.de

Das Bewegungsseminar • wird von Monika und Roland Pausch geführt und geleitet • ist für Pferdebesitzer, Reiter und Therapeuten • haben 6 bis 15 Teilnehmer • ist ohne eigenes Pferd - wir haben Lehrpferde • beim Reiterrückenseminar bis 20 Teilnehmer (für Nichtreiter und Kinder) • das Reiterrückenseminar ist einzeln buchba

Location: Reitstall Riekenbostel Dorfstrasse 36 D- 27386 Kirchwaldsede

Bei Anne Oetjen reitstall-riekenbostel.de.tl

Freitag: 14:00-19:00 Uhr Samstag und Sonntag: 10:00-17:00 Uhr

Kosten: Euro 300,00 - 3 Tage Biomotorisches Trainingsseminar inkl. Reiterückenseminar

Euro 110,00 - nur Reiterrückenseminar am Freitag

Kinder bis 12 Jahren bei zahlendem Erwachsenen sind gerne kostenfrei! Anmeldung erforderlich Bei älteren Kindern kontaktieren Sie uns bitte.

Organisatorisches:

Reiterrückenseminar: Bitte mitbringen: Eine Sofadecke für etwaige Bodenübungen. Gerne kann als zusätzliche Unterlage eine Yoga matte oder dergleichen verwendet werden, jedoch zusätzlich bitte auch eine Sofadecke.

Zur Info: Wir werden einige Bewegungen barfuß machen. Eventuell dicke oder rutschfeste Socken mitbringen.

Samstag & Sonntag: Pause und Verpflegung: Wir haben ein umfangreiches Programm, weshalb wir keine lange Mittagspause machen. Wir haben zwischendurch immer mal kleinere Pausen. Vor Ort gibt es Getränke und Knabbergebäck. Wer mehr Hunger hat, bitte etwas mitbringen.

Am Freitag und Samstag treffen wir uns, wer Lust hat, zum Abendessen.

Gerne sind wir per Telefon oder Mail für alle Fragen zu erreichen. ------------------------------------------------------------------------------------------

Wann wir mit einem Seminar in Ihrer Region sind, sehen Sie auf unserer Webseite www.bewegunglernen.com.

Zu den entsprechenden Seminaren können Sie sich auf der Webseite anmelden oder unter info@bbewegungsausbildung.de

Monika und Roland Pausch

Bewegungslernen Pausch Roland Pausch Schlossstrasse 9 74889 Sinsheim / Ehrstädt Festnetz: +49 7266 911 740 Mobil Monika Pausch: +49 151 619 58339 Mobil Roland Pausch: +49 171 175 8826

Monika Pausch: info@bbewegungsausbildung.de Roland Pausch: r.pausch@gmx.at

Karte

Start/Ziel tauschen

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.
  • Haben Sie schon ein Konto?
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.