Der Hund aus zweiter Hand

Der Hund aus zweiter Hand

59   0   2   0   0   0
Kommentare (0)
Veranstalter bewerten
Kalender
Der Hund aus zweiter Hand

Unterkategorie - Rund um Dein Tier

Tierart

Details

Adresse
Münchberg 3 in 84570 Polling (Rchtg. Mühldorf a. Inn)

Datum

Datum
04 November, 2017
Start
10.00
Ende
18.00
Datum
05 November, 2017
Start
10.00
Ende
18.00

Der Hund aus zweiter Hand

Sie haben alle eine zweite Chance verdient!

Dieses Seminar ist sehr spannend und umfangreich zu gleich. Für jeden Menschen geeignet, der mit dem Gedanken spielt einen Hund mit Vorgeschichte zu übernehmen oder bereits schon getan hat. Sehr interessant sind diese zwei Tage auch für alle, die im Tierschutz tätig sind, und für die Hundetrainer, die oft solche Hunde in ihrem Training begleiten.

Die Referentinnen, Inga Böhm-Reithmeier und Katharina von der Leyen wechseln sich in den einzelnen Themen ab. Mit den unterschiedlichsten Erfahrungen und Fallgeschichten wird den Teilnehmern einen gossen Überblick in die Thematik geliefert.

Jedes Jahr werden in Deutschland ca. 200 000 Hunde in ein neues Zuhause vermittelt: Aus Tierheimen, aus dem Ausland, von einem Zuhause in ein anderes, von Pflegestellen. Diese Hunde aus zweiter (oder dritter, vierter oder sechster Hand) sind dabei besondere Hunde. Sie alle bringen eine Vorgeschichte mit, die sie in Ihrem Verhalten geformt und geprägt hat.

Eines haben alle Hunde aus zweiter Hand gemeinsam: Sie haben eine zweite Chance verdient.

Manche Hunde machen es einem überraschend einfach und fügen sich mit unbändigem Überlebenswillen ganz schnell in ein neues Leben ein. Andere können eine echte Aufgabe bedeuten: Der Straßenhund, der ausgesetzte Hund, der Hund, der von seinen Vorbesitzern immer missverstanden wurde, der ehemalige Wachhund.

So werden in diesem Seminar mit unter folgende Fragen beantwortet:

Wie geht man mit Angstverhalten eines Hundes um? Wie kann man die fehlende Sozialisierung wieder ausgleichen? Die erste Zeit im neuen Heim – Was ist zu beachten, wie kann man es so leicht wie möglich und so stressfrei wie nötig für den Neuling gestalten? Welche Verhaltensweisen sind typisch in der Eingewöhnungszeit? Erziehung, Sozialisierung und Training – was ist möglich und was ist nötig für einen friedvollen Start? Wie erkennt man, was tatsächlich „ein Problem“ ist, und was sich nach einer Weile von ganz alleine legt?

Weitere Themen in diesen zwei Tagen: ​ Stress beim Hund erkennen und behandeln

Übungstipps, um die Orientierung zum Menschen zu fördern

Am Anfang die Leine: Das richtige Equipment, und Übungen, um mehr Ruhe in die Leinenführigkeit zu bekommen

Gesundheit: Eine dem Hund angepasste Ernährung; auch die anfängliche Ernährung bei Hunden, die zuvor starken Hunger erlitten haben

Vorstellung von Übungen, um das Selbstbewusstsein von unsicheren Hunden zu stärken

Einführen des Neuling in eine bestehenden Gruppe von Hunden

Weitere Informationen: http://www.waldtraining.com/termine

Karte

Start/Ziel tauschen

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.
  • Haben Sie schon ein Konto?
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.